Verein

Unser Aikido orientiert sich an Nobuyuki Watanabe Sensei, 8° Dan Shihan, Aikikai Hombu Dojo, Tokyo,  Japan.

Der erste Kontakt zwischen einigen unserer Mitglieder und Watanabe Sensei fand 1984 während einer Japanreise im Aikikai Hombu Dojo statt. 1986 kam Watanabe Sensei auf Einladung von Giorgio Sapia und des Hojo Aikido Partner e.V. zum ersten Mal in das damalige Münchner Dojo in der Hirtenstraße. 

Der Ken Bu Kan Dojo e.V., ursprünglich als Aikidotrainingsgemeinschaft in München gegründet, übernahm 1991 die Aufgabe, die Lehrgänge mit Watanabe Sensei in Deutschland zu organisieren. Von 1991 bis 2005 veranstaltete unser Verein zahlreiche Wochenlehrgänge, die ihren festen Platz in Birach gefunden haben, einem alleinstehenden Seminarhaus nahe Mühldorf a. Inn. Ab 1999 kamen in Zusammenarbeit mit ortsansässigen Dojos Lehrgänge in München und Berlin hinzu. Heute finden sich unter den Mitgliedern im Verein viele aktive Aikidoka mit oder ohne eigenes Dojo, Ehemalige und auch Neue, meist aus den Dojos in Achmühle und dem Zeugnerhof.

Seit 2005 ist die offizielle Organisation der Lehrgänge sowie das Graduierungswesen von Watanabe Sensei an den neu gegründeten KenBuKai e.V. übertragen worden. Der Verein KenBuKai e.V.  fungiert quasi als Dachverband für die zahlreichen Aikido-Dojos, die inzwischen von Schülerinnen und Schülern Watanabe Senseis geleitet werden.

Als Gemeinschaft der Aikidoka um Watanabe Sensei bemühen wir uns darum, seine Ideen und Impulse sowohl im Aikidotraining als auch in unserem persönlichen Lebensalltag immer wieder neu entstehen zu lassen.

Derzeit veranstalten wir einmal im Jahr einen Lehrgang mit Watanabe Sensei, der von der Trainingsgruppe Zeugnerhof (München) in Zusammenarbeit mit dem KenBuKai e.V. betreut wird.

(Text: G. Grosse)